747
0

Grillkohle richtig anzünden

747
0
Grillkohle korrekt anzünden - GrillAndOutdoor.de

Grillkohle richtig anzünden

Grillen mit Holzkohle ist eine der beliebtesten Grillmethoden. Die Grillkohle muss jedoch richtig angezündet werden, damit das Grillgut nicht verbrennt und lecker schmeckt. In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du die Grillkohle richtig anzündest und so Grillvergnügen pur genießt!

Generelle Tipps und Tricks

Egal welche Methode du zum Anzünden deiner Holzkohle benutzt. Bevor du die Kohle auf deinem Grill platzierst: Lass sie vorher bitte vollständig durchglühen.

Es gibt wenig Schlimmeres als halb durch geglühte Grillkohle. Grillkohle muss vollständig durch sein, bevor sie auf den Grill kommt. Denn sonst verbrennt dein Grillgut nicht nur, es schmeckt auch noch bitter und verbrannt.

Also: Holzkohle oder Briketts erst anzünden und dann gemütlich etwas trinken oder mit den Gästen quatschen. Sobald die Grillkohle glüht, kann es losgehen!

Anzündkamin

Grillkohle wird im Anzündkamin angezündet

Wenn du Grillkohle schnell anzünden willst, kannst du einen Anzündkamin verwenden. Fülle den Anzündkamin mit Grillkohle und entzünde das Feuer unterhalb des Kamins. Nach ca. 20 bis 30 Minuten ist die Grillkohle durchgeglüht und kann auf den Grill gestellt werden.

Du kannst den Anzündkamin auch mit einem Anzünder vollständig entflammen und nach ca. 15 bis 20 Minuten auf den Grill stellen. Diese Methode ist jedoch etwas risikoreicher, da der Anzünder schneller verbrennt und die Grillkohle nicht gleichmäßig erhitzt wird.

Mach dir bitte wegen des Anzünders keine Gedanken. Wenn die Kohle vollständig durchgeglüht ist, wirst du nichts mehr vom Brandbeschleuniger riechen oder schmecken. Aber Puristen arbeiten hier selbstverständlich ohne Schnellanzünder.

Ohne Anzündkamin

Die Holzkohle-Pyramide

Du kannst Grillkohle auch ohne Anzündkamin anzünden. Dafür legst du eine Pyramide aus Grillkohle in die Mitte deines Grills und entzündest das Feuer in der Pyramide.

Die Grillkohle glüht von unten nach oben durch und ist nach ca. 30 bis 40 Minuten vollständig durchgeglüht. Wenn du keinen Anzünder hast, kannst du auch ein paar Holzscheite unter die Grillkohle legen und diese anzünden.

Um das Druchglühen der Holkohle oder der Briketts zu beschleunigen, solltest du die Belüftung (falls dein Grill eine Belüftung hat) ganz aufmachen. So kommt mehr Luft von unten in den Grill und die Kohle glüht schneller durch.

Selbstgemachter Anzünder

Wenn du keinen künstlichen Anzünder da hast oder auch wenn du einfach keinen verwenden möchtest, kannst du ihn auch ganz einfach selbst herstellen:

Dazu nimmst du einfach ein Stück Küchenrolle und tränkst es mit normalen Speiseöl. Hier ist es ganz egal ob die Sonnenblumen-, Rapsöl oder sonst welches Öl verwendest. Es sollte nur nicht unbedingt das teuerste Olivenöl sein dass du finden kannst.

Nachdem das Stück Küchenrolle getränkt ist, platzierst du es unter der Holzkohle oder der Brikett-Pyramide und zündest es an.

Das Speiseöl sorgt dafür dass die Küchenrolle länger und intensiver brennt.

Für die Ungeduldigen: Gasbrenner

Wenn du Grillvergnügen sofort haben willst und keine Lust hast, Grillkohle anzuzünden, kannst du deine Grillkohle auch mit dem guten alten, oder einem neuen, Gasbrenner anzünden.

Das spart Zeit wenn es mal schnell gehen muss und du brauchst dafür auch keinen Anzünder aus der Flasche oder Würfel.

Beim Anzünden der Holzkohle mit dem Gasbrenner sollten jedoch auch ein paar Sachen beachtet werden:

  1. Setze nichts ausser der Kohle in Brand! Ich kennen jemanden, der mit dem Gasbrenner Unkraut entfernen wollte und dabei sein Haus in Brand gesetzt hat. Sei also bitte Vorsichtig und zünde die Kohle nur im Grill mit dem Brenner an.
  2. Du brauchst zum anzünden eine Rauschende Flamme! Der Kegel des Gasbrenners sollte blau sein und nicht Gelb / Rot. Nur dann hast du die optimale Temperatur zum Anzünden der Grillkohle.
  3. Die Grillkohle sollte nur von einer Seite Feuer fangen. Wende den Brenner beim Anzünden der Grillkohle nicht, sonst brennt sie dir an allen Seiten und ist innen noch gar nicht durch. Drehe die Grillkohle wenn sie auf einer Seite Feuer gefangen hat, damit sie von allen Seiten Hitze bekommt und gleichmäßig durchglüht.
  4. Nimm dir Zeit! Auch wenn wir hier von der Methode für Ungeduldige sprechen, sollte man sich beim Grillen mit Gas nicht hetzen. Grillen soll Spaß machen und da gehört auch das Anzünden der Grillkohle dazu.

Abschluss

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar gute Tipps und Tricks zum Anzünden der Grillkohle mitgeben!

Viel Spaß bei der nächsten Grillsession!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert